Skip to main content

Pool Billard Regeln & Anleitung – Die Basics

In der Praxis haben sich ganz unterschiedliche Pool Billard Regeln herausgebildet. Demnach gibt es mehrere Spielvarianten im Bereich des Billards. Die Bekanntesten und folglich auch die populärsten sind die Spiele mit 8, 9, 10 und 15 Kugeln. Letzteres liegt auch den American Pool Billard Regeln zugrunde. Die Spielarten unterscheiden sich demnach in Details von den herkömmlichen Pool Billard Regeln. Inwiefern es hier Unterschiede festzustellen gibt, wird im Folgenden näher ausgeführt.

Offizielle Pool Billard Regeln bzw. Pool Billard Regeln 8 Ball im Überblick

Ebenfalls überschaubar sind die 8 Ball Pool Billard Regeln Unter Zuhilfenahme des Dreiecks werden die insgesamt 15 Kugeln aufgebaut. Das bedeutet, dass die ganzen Kugeln, 1 bis 7, sowie die halben Kugeln, 9 bis 15 zusammen mit der mittig ausgerichteten, schwarzen 8 platziert werden. Der Anstoß erfolgt durch einen der Spieler. Sofern eine Kugel in ein Loch gelangt, ist der anstoßende Spieler weiterhin am Zug. Dabei hat er für den Fortgang des Spiels die Wahl, sich für die ganzen oder die halben Le billard, français, americain, snooker et pool [FR Import] - Kugeln zu entscheiden. Zu jedem einzelnen Stoß muss vom Spieler eine Ansage erfolgen. D.h., dass der Spieler angeben muss, welche Billardkugel wo eingelocht werden soll. Bei Tisch bleibt der Spieler, dem es gelingt, die jeweilig angesagten Kugeln ins Loch zu spielen. Bei Nichtgelingen erfolgt ein Wechsel.
Gewinner ist derjenige, der alle sieben ganzen oder halben Kugeln sowie abschließend die schwarze 8 eingelocht hat.

Folgende Abwandlungen sind möglich: 1. Sofern beim Anstoß der Spieler eine Kugel in ein Loch spielt, muss der Anstoßende die jeweilige ganze oder halbe Kugel spielen. 2. Die 8 muss abschließend ins gleiche Loch gespielt werden, in welchem die letzte Kugel versenkt wurde. Bei offiziellen Pool Billard Turnier Regeln ist dies jedoch nicht der Fall. 3. Liegt ein Foul vor, z.B. weil die falsche Kugel zuerst gespielt wurde, ist der andere Spieler an der Reihe. Die weiße Kugel darf vom anderen Spieler überall auf dem Pool Billardtisch platziert werden. Ausnahme: Foul bei einem Anstoß. 4. Bei den Kneipen Pool Billard Regeln (auch als deutsche Pool-Billard Regeln bekannt), entfällt die Ansage weitestgehend. Nur bei der Lochung der sogenannten Abschluss-8 wird das Loch angesagt.

Pool Billard 9 Ball Regeln

Internationale Pool Billard Regeln gelten in Bezug auf das aus den Medien bekannte Pool Billard mit 9 Kugeln. Der Aufbau der Kugeln 1 bis 9 erfolgt in einer Rautenform. Hierbei ist die 9 in der Mitte und die 1 vorne zu platzieren. Alle anderen Kugeln können beliebig angeordnet werden. Bei Anstoß muss der Spieler die 1 als erste Kugel anspielen. Sofern auch hier eine Kugel eingelocht wird, darf der Spieler am Tisch weiterspielen, wobei primär immer die niedrigste Kugel auf dem Pool Billardtisch angespielt werden muss. Irrelevant ist allerdings, welche Kugel bei einem Stoß zuerst in ein Loch fällt.

Eine Ansage ist in den Regeln nicht vorgesehen. Gewinner ist derjenige Spieler, der die 9 als Erster einlocht. Dies kann zu jedem Zeitpunkt im Spiel der Fall sein – demnach auch zu Beginn. Die Fouls richten sich nach den 8 Ball Regeln. Allerdings dürfen im hiesigen Spiel nur 3 Fouls begangen werden. Jedes weitere Foul führt zur Niederlage.

Pool Billard Regeln 10 Ball

Weitere Pool Billard Regeln ergeben sich in Bezug auf das 10 Ball Spiel. Das Spiel ist denkbar einfach erklärt. Die Kugeln 1 bis 10 müssen in Dreiecksform platziert werden. Bei dieser Spielvariante ist zu berücksichtigen, dass alle 10 Kugeln durch Ansage in Bezug auf das Loch zu spielen sind. Im Übrigen werden die Kugeln entsprechend der Nummer aufsteigend in die jeweiligen Löcher auf dem Tisch hineingespielt. Wurde abschließend die 10, entsprechend dem Regelwerk eingelocht, so ist das Spiel gewonnen. Zu berücksichtigen gilt, dass bei Versenken der 10 am Anfang des Spiels, diese einfach wieder auf den Tisch platziert wird.

Weiterhin gilt, dass nach Eröffnung des Spiels durch den ersten Anstoß, die weiße Kugel vom Spieler an eine Position auf dem Tisch gespielt werden kann, sofern die Erreichung der rang niedrigsten Kugel nicht möglich erscheint. Hierbei handelt es sich um den sogenannten „Push out“. Der nachfolgende Gegenspieler kann dann wählen, ob er seinen Spielzug von der jeweiligen Position fortführt oder den Tisch dem anderen Spieler weiterhin zur Verfügung stellt. Wird eine Kugel einmal in ein Loch gespielt, welches nicht entsprechend angesagt wurde, führt der Gegenspieler einfach das Spiel fort. Die eingelochte Kugel bleibt dem Tisch dann fern. Bei einem Foul kann die weiße Kugel für gewöhnlich überall auf dem Tisch vom Gegner platziert werden.

Pool Billard Regeln 15 Ball

Bei dem 15-Ball-Spiel kann jeder Spieler, sofern er am Tisch am Zug ist, jede Kugel anspielen, die er persönlich präferiert. Die Spieler sind demnach nicht an eine bestimmte Reihenfolge gebunden. Für die jeweilig versenkte Kugel erhält der Spieler 1 Punkt. Auch bei dieser Spielvariante handelt es sich um ein Spiel mit Ansage. Sollte sich lediglich noch eine einzige Kugel auf dem Spieltisch befinden, werden die Übrigen wieder im Dreieck auf dem Tisch platziert und das Spiel endlos, d.h. bis zur festgesetzten Mindestpunktzahl, fortgesetzt.

Es empfiehlt sich daher, die Platzierung der weißen Kugel und der letzten Kugel so vorzunehmen, dass im Falle eines sogenannten Breaks die Versenkung der letzten Kugel im Loch erfolgen kann und ferner die weiße Kugel, die sich im Dreieck befindenden 14 Kugeln sprengt. Nur so kann der nächste Spielzug sinnvoll weitergespielt werden. Die Schwierigkeit dieser Spielvariante stellt natürlich eine nicht unbeachtliche Herausforderung dar, welche Anfänger zumeist nicht gewachsen sind. Einsteiger sollten daher auf leichtere bzw. alternative Spielvarianten ausweichen und sich mit den Standard Pool Billard Regeln auseinandersetzen.